Presse Einblick:

- Mit Klang Heilen Yoga! Das Magazin

- Zauberin der Klänge Magazin Zeitpunkt

- Adonai! Magazin Spuren

- Seelenklänge als Medizin Newslichter

ORNA RALSTON 

Auszeichnungen: 

«Eliette von Karajan Kulturfonds», Anerkennung für «künstlerisches Können, das bei Orna Ralston absolut professionell und von einer besonderen Qualität ist»

Omanut Förderpreis

Der Song «b.b.» von Orna Ralston wurde von der IGFM (Internationale Gesellschaft für Menschenrechte) zusammen mit einem Bild von Piroska Szönye dem Dalai Lama als «Menschenrechtspreis 2000» überreicht. Seine Heiligkeit hat sich bei der Künstlerin unter anderem mit folgenden Worten bedankt: «Melodie und Worte drücken wohl den Schmerz, aber auch die Hoffnung aus: Schmerz, dass das Leid auf dieser Erde immer wieder neu zu dominieren droht, Hoffnung, dass im friedlichen Kampf um die Wahrung und Wiederherstellung der Menschenrechte schliesslich das Gute obsiegt.»

Prayer of Protection

Earth Song

La petite Princesse

CD Medicine of Voice

CD A Shamans Jounrney

CD Something to Touch

3. For You Are With Me 3.57

7. Yearning11:24

8. Amen 10:27

1. Prayer of Peace 6:24

2. Invocation of the Archangels 4:06

4. Blessing 11.:58

5. Prayer of Protection 7:16

6. Daily Prayer5:50

1.  Earth Song

2.  Phoenix Trough The Ashes

3.  Wise Woman

4.  Calling

5.  Skinwalker

6.  Silversun

7.  Ruah

8.  Quadschu

9.  On The Other Side Of Here

10.Talking Stones

1. I Wonder 4:13

2. La Petite Princesse 4:52

3. Lift to Heaven 2.47

4. Who Does Really Care? 4:47

5. For Safety Reasons 4:22

6. B.B.2:51

7. The Beggar 4:12

8. Home to Home 4:37

9. Phonecall 4:07

10. Change 4:37

11. Grains of Sand 2:51

12. Lullaby 3:52

Autobiografische Erzählung

Als Kind spürte sie in ihrem Zimmer die unsichtbare Präsenz einer Verstorbenen; ihr bester Freund war ein Teddybär, der nach Schaf roch. Statt Spielzeug wünschte sie sich als Mitbringsel Blumen. Als junge Erwachsene wurde sie von unerklärlichen Schmerzen und eigenartigen Erlebnissen heimgesucht. Der Sinn hinter alledem sollte sich Orna Ralston erst beim Zusammentreffen mit einer Schamanin offenbaren. Von da an nahm die indigene Lehrerin sie auf ihren Reisen durch Europa und nach Neuseeland mit. Von der Lehrzeit inspiriert, tauchte die Schweizer Sängerin immer tiefer in eine Welt von Klanggebeten und Anrufungen aus alten Zeiten. In «Herzschlag und Trommel» erzählt Orna Ralston von ihren Lehrjahren zur Schamanin. Sie berichtet davon, was es bedeutet, diese Berufung mitten in der Gesellschaft zu leben. 


Erhältlich im Buchhandel und bei: Edition Spuren

OK